Grabstele mit "Scheintür" für Iry, den Verwalter der Nekropole von Gizeh , Inv. 22775

Gedenkstele für Hatshepsut und Thutmosis III, Inv. 22780

Statue des Priesters Udja-Hor-res-ne, Inv. 22690

Im Saal ausgestellte Monumente

Architektur von Saal I

Virtuelle Besichtigung dieses Saales

Saal I enthält Stelen und Statuen mit hieroglyphischen Inschriften, die in chronologischer Folge ausgestellt sind. In der Mitte sehen wir eine Statue von Ramses II. auf dem Thron. Die Architektur des Saals in ägyptisierendem Stil führt den Besucher in die Welt der Pharaonen ein. Der dem Alten Reich (2575-2134 v.Chr.) gewidmete Teil zeigt zwei Grabstelen mit Scheintür und einem bruchstückhaft erhaltenen Relief von einem Grab, das eine Szene im Röhricht darstellt. Drei Familiengrabstelen aus der 12. Dynastie erläutern das Mittlere Reich (2000-1550 v.Chr.), während das Neue Reich (1550-600 v.Chr.) mit Offertorientafeln und Grab-, Votiv- und Gedenkstelen vertreten ist, deren bedeutendste die für Hatshepsut und Thutmosis III. sind. Ein historischer Skarabäus von Amenonphis III. und eine ornamentale Schriftrolle Akhenatons stammen aus amarnianischer Zeit (14. Jh. v.Chr.), während ein behauenes Kultgefäß der Zeit des Ramses (13.-12. Jh. v.Chr.) angehört. Aus späteren Zeiten sind eine Gruppe von Statuen hoher Beamter, während die koptischen Inschriften dem christlichen Ägypten zuzurechnen sind.