Hydria des Malers von Berlin, 490 v.Chr., Inv. 16568

Amphore des Achilleus-Malers, um 450 v.Chr., Inv. 16571

Mischkrug des Phialen-Malers von Boston, aus Vulci, 440-430 v.Chr., Inv. 16586

Hydria des Phialen-Malers aus Boston, aus Vulci, 440-430 v.Chr., Inv. 16549

Kylix des Malers von Jena, aus Vulci, Ende 5. Jh. v.Chr., Inv. 16551

Virtuelle Besichtigung dieses Saales

Dieser Saal, auch Saal der Sonnenuhr genannt, erinnert an einen kleinen Raum in den Gemächern des Kardinals Francesco Saverio de Zeladas. Er war Staatsekretär Pius’ VI. und lebte in diesen Räumen bis 1801, als sie in ein Museum umgewandelt wurden. Der Saal bezieht seinen Namen von astronomischen Instrumenten, darunter eine Sonnenuhr. Alles zusammen diente dem Kardinal als Sternwarte.