Online SammlungenPinakothekSaal IIGiotto di Bondone und Gehilfen: Triptychon Stefaneschi

Triptychon Stefaneschi - Vorderseite Inv. 40120

Triptychon Stefaneschi - Rückseite Inv. 40120

Virtuelle Besichtigung dieses Saales

Giotto di Bondone und Gehilfen
(Colle di Vespignano 1267 ca.- Florenz 1337)
Triptychon Stefaneschi, 1320 ca.
Tempera auf Holz
178 x 89 cm (Mittelteil);
168 x 83 ca. cm (Seitenteile);
45 ca. x 83 ca. cm (jede Unterteilung der Predella)
Inv. 40120

Das Triptychon (in drei Feldern ausgeführt) bezieht seinen Namen von Kardinal Jacopo Caetani degli Stefaneschi, der es für Alt-St.Peter ausführen ließ. Es ist deshalb beidseitig bemalt, damit es sowohl vom Priester als auch von den Gläubigen betrachtet werden konnte. Auf der Vorderseite sind Christus auf dem Thron mit Engeln und Kardinal Stefaneschi zwischen der Kreuzigung des hl. Petrus links und dem Martyrium des hl. Paulus rechts dargestellt; auf der Predella sind die Muttergottes mit Kind auf dem Thron zwischen zwei Engeln und den zwölf Aposteln zu sehen. Auf der Rückseite sind der hl. Petrus auf dem Thron mit Kardinal Stefaneschi abgebildet, der ein Modell des Triptychons in Händen hält, während im Mittelfeld Papst Coelestinus I. und an den Seiten die Heiligen Jakobus und Paulus links und der hl. Johannes der Evangelist und der hl. Andreas rechts erscheinen. Von der Predella ist nur ein Feld mit drei Heiligen erhalten. Das Gemälde wurde in den Jahren 1315 bis 1320 von Giotto und seiner Werkstatt ausgeführt.