Online SammlungenPinakothekSaal VIIIRaffaello Sanzio: Baglioni-Predella

Glaube, Inv. 40332

Liebe, Inv. 40331

Hoffnung, Inv. 40330

Virtuelle Besichtigung dieses Saales

Raffaello Sanzio
(Urbino 1483 – ROM 1520)
Hoffnung - Liebe – Glaube
(Baglioni- Predella), 1507
Öltempera auf Holz
jede Bildtafel 18 x 44 cm
Inv. 40330-40331-40332

Die drei kleinformatigen Bildtafeln zeigen den Glauben, die Hoffnung und die Liebe von geflügelten Putten flankiert, die die jeweiligen Attribute tragen (Täfelchen mit den griechischen Monogrammen CPX und IHS, die auf Christus, das Ziel des Glaubens im ersten Fall, hinweisen; eine vertrauensvolle Haltung drückt die Hoffnung aus; eine Kohlenpfanne mit Flammen und ein Becken voller Münzen für die Liebe). Sehr wahrscheinlich nahm die Liebe das Mittelfeld ein, links davon die Hoffnung und rechts der Glaube.
Die göttlichen Tugenden bilden die Seitenteile der Predella des Baglioni-Altarbilds, das die Kreuzabnahme Christi enthielt. Sie wurde für die Familienkapelle in der Kirche S. Francesco al Prato in Perugia gemalt und ist heute in der Galleria Borghese in Rom ausgestellt. Raffael wurde 1507 von Atalanta Baglioni mit der Ausführung beauftragt, die ihres Sohnes Grifone gedenken wollte, der im Jahr 1500 bei einer Familienfehde, bei der es um die Kontrolle Perugias ging, getötet wurde.