Statuette des Haruspex

Statuette des Haruspex

vom rechten Tiberufer
4. Jh. v.Chr.
Vollgeschmolzene Bronze
Höhe 17,7cm
Inv. 12040

Im Museum wird eine interessante Kollektion von kleinen Bronzefiguren aufbewahrt, die zum Großteil zum etruskischen und italischen Kultbereich gehören. Diese Statuette zeigt einen Haruspex, d.h. einen Priester, der den Willen der Götter deutete, indem er die Leber von Opfertieren untersucht (s. Spiegel mit Kalchas). Die Kleidung zeichnet sich durch die hohe Kopfbedeckung aus Leder oder Filz aus, die unter dem Kinn festgebunden wurde. Denn ein Herunterfallen der Mütze während der Zeremonie galt als äußerst schlechtes Vorzeichen.