Befreiung des hl. Petrus

Befreiung des hl. Petrus

Die Befreiung von Petrus zeigt den Apostelfürsten und ersten Papst, der durch ein Wunder von einem Engel aus dem Kerker gerettet wird, während seine Bewacher schlafen (Apostelgeschichte 12, 5-12). In der Szene wird auf Julius II. (1503-1513) Bezug genommen, der vor seiner Wahl zum Papst Kardinal von S. Pietro in Vincoli war. Mit der wunderbaren Darstellung des Lichts zieht Raffael einen Vergleich zwischen dem göttlichen Licht des Engels und dem der Morgenröte, des Mondes, der Fackeln und deren Reflexen auf den Rüstungen und sogar mit dem natürlichen Licht, das durch das Fenster eindringt und außergewöhnliche Effekte bildet.