Online SammlungenDie 20 bedeutesten WerkeGregorianisch-Etruskisches Museum



Besichtigen Sie das Gregorianisch-Etruskische Museum

Goldener Brustriemen

Cerveteri, Regolini Galassi-Grab
Mitte 7. Jh. v.Chr.
Gold
Breite max cm 38,1; Höhe max cm 42,0
Inv. 20553

Zusammen mit der Fibel trug die Tote diese Brustplatte und erschien so vor den Augen der Entdecker buchstäblich mit Gold bedeckt. Sie besteht aus einem einzigen modellierten und dekorierten Stück, das mit einer Reihe von 16 unterschiedlichen Punzen getrieben ist. Die Dekoration verläuft in Reihen, die den Rändern folgen, in die das zentrale Emblem eingeschrieben ist, wobei dasselbe Motiv immer wiederholt wird. Ausgehend von der äußeren Reihe sind folgende Darstellungen in Serie zu sehen: unterbrochene Linie; männlicher weidender Ibex; geflügelter Löwe; zweiköpfige Chimäre; Pegasus; nach hinten gewendeter Löwe; weidender Hirsch; mit Tunika bekleidete Frau mit einem Palmwedel; geflügelter Löwe; geflügelte Frau; Löwe. Im mittleren Teil waagrecht angeordnete Ornamente mit Voluten übereinandergelegten Stengeln, geflügelte Löwen, Frauen mit Palmen und vier männliche Figuren, jede die Vorderpfoten eines Löwenpärchens haltend.