HomeKunstvermittlungDidaktisierte Führungen mit Werkstattbesuch



Die didaktisierten Führungen mit Werkstattbesuch bestehen aus zwei eng miteinander verknüpften Einheiten: der erste Teil des Museumsbesuchs spielt sich in einem der verschiedenen angegebenen Museen ab, der zweite Teil hingegen in der Werkstatt. Dort werden über verschiedene kreative Aktivitäten die während der Führung besprochenen Konzepte wieder aufgegriffen und weiterentwickelt.
Am Ende einer jeden Aktivität nehmen die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Kreationen nach Hause mit.

Den Lehrerinnen und Lehrern wird eine zusammenfassende Beschreibung der Tour und der unternommenen Aktivitäten übergeben, die für den Einsatz in der Klasse nützlich sein kann.

 
 

Touren

Gregorianisch-Ägyptische Museum - Auf den Spuren Champollions die Ursprünge der Hieroglyhen-Schrift entdecken

Ein erst unlängst um den wertvollen Kalkabdruck des Rosetta-Steins aus dem British Museum bereicherter Rundgang, der dem Besucher die Schrift des Alten Ägypten nahebringt: steinerne Worte, über Papyren und Schriftrollen huschende Zeichen. Anhand von Handarbeiten und mit Hilfe technologischer Werkzeuge werden Kindern die Grundregeln dieser mysteriösen antiken Schrift nahe gebracht. So haben sie die Möglichkeit, einen Tag in der Welt der Schreiber zu erleben und anhand praktischer Übungen zu lernen, wie man Hieroglyphen auf einen „Papyrus" schreibt. Am Ende erhalten sie ein Diplom, das sie als „Schreiber" auszeichnet.
Dauer: 2 Std. 15 Min.
Tag und Uhrzeit: jeden Montag und Dienstag von 9:00 Uhr bis 11:15 Uhr und von 10:30 Uhr bis 12:45 Uhr.
Es können maximal 28 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Gregorianisch-Ägyptische Museum - Die Künstler des Pharos: Die altägyptische Zivilisation offenbart sich in ihrer Malkunst  - Neu -

Im Museum wird den Schülern das Leben der alten Ägypter nahegebracht: sie erfahren nicht nur, was sie aßen und wie sie sich kleideten, sondern auch, wie sie sich schmückten, ihren Körper pflegten, und welche Vorstellung sie vom Jenseits hatten. Fortgesetzt wird der Besuch im Labor, wo die Schüler mit den Materialien und Maltechniken vertraut gemacht werden, die die „Künstler des Pharaos“ für die Dekoration der Tempel und Gräber verwendeten. Veranschaulicht werden diese aus jüngsten wissenschaftlichen Forschungen gewonnenen Erkenntnisse durch die Erstellung eines Tafelbildes nach dem künstlerischen Kanon der Antike, dessen Sujet Exponaten der Museumskollektion nachempfunden ist.
Dauer: 3 Std. 30 Min.
Tag und Uhrzeit: jeden Donnerstag von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Nekropole an der Via Triumphalis - Einen Tag Archäologe im Rom der Kaiserzeit sein: auf Entdeckungstour in der Via Triumphalis

Eine Führung im archäologischen Areal der Nekropole an der Via Triumphalis veranschaulicht den Jungen und Mädchen mit Hilfe eines multimedialen didaktischen Apparats und Fundstücken die Bestattungsbräuche im Rom der Kaiserzeit. Die Kinder dürfen sich dabei an einer simulierten Ausgrabung beteiligen, die nach der modernen stratigraphischen Methode erfolgt. Wie richtige Archäologen füllen sie stratigraphische Tabellen aus; beschaffen sich das graphische und fotographische Material der verschiedenen Arbeitsphasen; sieben und waschen Erde; beurteilen und lagern die entdeckten Fundstücke – und führen in einem „Ausgrabungstagebuch" Buch über die hierbei gemachten Erfahrungen.
Dauer: 3 Std. 30 Min.
Tag und Uhrzeit: zweiter und vierter Mittwoch des Monats von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Anmeldung 15 Tage vorher.
Es können maximal 30 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.
Wichtiger Hinweis: Das Programm findet in einem geschlossenen Raum statt.

 

Sixtinische Kapelle - Ein Tag Lehrlingsarbeit für die Sixtinische Kapelle

Gefeiert und Inspirationsquelle für Generationen von Künstlern: die Sixtinische Kapelle beherbergt das Hauptwerk Michelangelos in Freskomalerei. Im Lauf der Tour wird die Entstehung der Volte, ihre Planung und Realisierung, genauer untersucht. Dies geschieht über verschiedene Schritte: Nachdem man die Fresken Michelangelos mit speziellen Ferngläsern betrachtet hat, gehen die jungen Besucherinnen und Besucher für einen Tag in seine Werkstatt als neue Lehrlinge, um ihr eigenes Fresko zu verwirklichen.
Dauer: 3 Std. 30 Min.
Tag und Uhrzeit: jeden Freitag von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Stanzen des Raffael - In der Werkstatt des begnadeten Malers Raffael

Eine Führung in den Stanzen des Raffael, den Privatgemächern von Papst Julius II., deren Ausschmückung der gerade nach Rom gekommene junge Maler seine große Berühmtheit zu verdanken hat. Im Labor bekommen die Jungen und Mädchen einen Einblick in den Alltag der Werkstatt und werden mit der Fresken-Technik vertraut gemacht: vom Auftragen des Kalkputzes, der Vorzeichnung auf Karton, bis hin zur Farbgebung – ein eigenes Werk, das sich an Sujets der Athener Schule inspiriert.
Dauer: 3 Std. 30 Min.
Tag und Uhrzeit: erster und dritte Mittwoch des Monats von 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Pinakothek - Garn aus Wolle, Seide und vergoldetem Silber: die Wandbehänge des Raffael

Eine Führung durch die Pinakothek mit Hauptaugenmerk auf den Meisterwerken des Raffaello Sanzio: ausgehend von frühen Werken über die Verklärung Christi und den Wandbehängen der „Alten Schule" – festgehalten auf seinen Kartonzeichnungen für die Sixtinische Kapelle. Im Labor können die Jungen und Mädchen mit Hilfe von multimedialem didaktischem Material die verschiedenen Phasen der Entstehung dieser kunstvollen Wandbehänge nachvollziehen – vom Einfärben des Garns, bis zum Aufspannen der Kettfäden und der Übertragung der Karton-Vorzeichnung – und so die Entstehung eines Kunstwerks am Webstuhl miterleben.
Dauer: 3 Std. 30 Min.
Tag und Uhrzeit: zweiter und vierter Mittwoch des Monats von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Sammlung zeitgenössischer Kunst - Auf Entdeckungsreise des Lichts und der Farbe durch die Augen von Matisse

Der didaktische Rundgang, der den französischen Meister und die Technik der gouaches découpées zum Thema hat, wird von modernen multimedialen Apparaten unterstützt und ermöglicht eine interaktive Illustration der Geschichte der Kapelle Saint Paul de Vence, sowie der Technik, die Matisse für seine Arbeiten benutzte. Es folgt der Besuch des Matisse-Saals, Höhepunkt der Tour, wenn die Kinder/Jugendlichen die originalen Vorbereitungskartons der Glasfenster und der „Vierge à l'enfant" in natürlicher Größe bewundern können. Das große Finale schließlich findet in der Werkstatt statt: In Gruppen wird ein Glasfenster mit der Technik des Scherenschnitts entworfen; dabei werden alle kreative Phasen des großen Künstlers durchlaufen.
Dauer: 2 Std. 15 Min.
Tag und Uhrzeit: jeden Samstag von 09.00 Uhr bis 11.15 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

Sammlung zeitgenössischer Kunst - Von der Darstellung zur Abstraktion

Wie entsteht die zeitgenössische Kunst? In welcher Art und Weise kommt ein Künstler auf die Idee, aus seinem Werk die Ähnlichkeit mit der Realität auszuschließen? Ausgehend von diesen Fragestellungen wird man die Sammlung moderner, religiöser Kunst besuchen und über die Auseinandersetzung mit dem Schaffen von Rosso, Van Gogh, Boccioni, Fontana, Dalì, Morandi und vielen anderen, wird den Kindern die Originalität des künstlerischen Gestus erklärt. In der Werkstatt werden die Kinder beim Prozess der Umformung eines konkreten Subjekts zu einem abstrakten Kunstwerk angeleitet.
Dauer: 2 Std. 15 Min.
Tag und Uhrzeit: jeden Donnerstag von 12:45 Uhr bis 15:00 Uhr.
Es können maximal 25 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.


Organisatorisches...

  • Das didaktisierte Angebot richtet sich an Grund-, Mittel- und Oberschulen.
  • Die Tour ist augenblicklich nur in italienischer Sprache verfügbar.
  • Die Online-Anmeldung ist obligatorisch.
  • Falls Personen mit Handycap dabei sind, wird geraten, im Vorfeld das Service-Büro und Kundendienst (Tel. + 39 06 69883145 / + 39 06 69884676) zu kontaktieren; so kann eine Tour organisiert werden, die auch für Personen im Rollstuhl geeignet ist.

Eintrittspreise

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier

   
 

Für Informationen

Büro Service und Kundendienst



Tel. + 39 06 69883145 / + 39 06 69884676 / + 39 06 69884947