HomeKunstvermittlungDidaktische Initiativen

Zeichnen in den Museen

Im Rahmen der didaktischen Initiativen wurde durch die Zusammenarbeit mit der Akademie der schönen Künste in Rom ein fruchtbarer Weg gegangen. Den Studierenden, die die Kurse Kunst und Anatomie besuchen, wird in den Museen der Raum geboten, um vor den Originalen ausgewählte Hauptwerke zu zeichnen, die zum Kursprogramm gehören.

Akademisches Jahr 2009-2010 - Kurs „Der Heldenkörper, die Darstellung des menschlichen Körpers als Spiegel der moralischen Größe". Ausgewählte Werke: Apollon von Belvedere, Christus Richter von Michelangelo Buonarroti, Creugas und Damoxenos von Antonio Canova.
Akademisches Jahr 2010-2011 - Kurs "Farm der Tiere von Orwell, Reflexionen über die Physiognomie des Giovan Battista della Porta". Ausgewählte Werke: Skulpturen von Tieren einer Farm im Tiersaal (Sala degli Animali) des Pius-Clementinus-Museum.



Fortbildungs-seminare für Lehrkräfte

Die fruchtbare Synergie zwischen dem Büro für Didaktische Aktivitäten und der A.N.I.S.A. (Nationaler Verein der Kunstgeschichtslehrer - Associazione Nazionale Insegnanti Storia dell'Arte) führte zur Durchführung von mehrtägigen Fortbildungsseminare für Lehrkräfte im Kontext der Vatikanischen Museen. Die A.N.I.S.A. bot die Möglichkeit, zu Kompetenzen und Erfahrungen einen Zugang zu eröffnen, die den innerhalb des Museums präsenten komplementär sind. Zweck des Ganzen ist, die für unentbehrlich angesehene Beziehung zu den Lehrenden zu vertiefen. Die Partnerschaft erlaubt die Projektierung eines zu den Schulprogrammen gehörenden, integrierten Schule-Museums. Die Akten zu diesen Seminaren wurden in zwei verschiedenen Veröffentlichungen aus den Jahren 2009 und 2010 publiziert.




Für Informationen

Büro Service und Kundendienst



Tel. + 39 06 69883145 / + 39 06 69884676 / + 39 06 69884947