The Collection of Palmyrene Funerary Portraits in the Musei Vaticani. Notes and observations
The Collection of Palmyrene Funerary Portraits in the Musei Vaticani.
Notes and observations

The Collection of Palmyrene Funerary Portraits in the Musei Vaticani.
Notes and observations

Signe Krag, Rubina Raja, Jean-Baptiste Yon
Edizioni Musei Vaticani
Februar 2019

Die Sammlung der Grabporträts aus Palmyra in den Vatikanischen Museen 
Hinweise und Anmerkungen
 (Anm. d. Ü.)

Auf Englisch erhältliche Beilage zum Bollettino dei Monumenti, Musei e Gallerie Pontificie [Bulletin der Monumente, Museen und Päpstlichen Galerien], das der Grabporträt-Sammlung aus der antiken Oasenstadt Palmyra gewidmet ist: einer archäologischen Stätte von Weltrang. Die Sammlung, die sich seit 1999 im Vatikan befindet, wurde bis heute noch nie vollständig veröffentlicht.
Der von zahlreichen Farbbildern begleitete Band ist das Ergebnis langer Forschungsarbeiten im Rahmen des internationalen Projekts der Universität Aarhus, das den Grabskulpturen aus Palmyra gewidmet ist: das Palmyra Portraits Project.

Dank der gesammelten Daten können die Grabbilder aus verschiedenen Blickwinkeln analysiert und die Bräuche und Traditionen der alten syrischen Stadt rekonstruiert werden.
Die dreizehn Porträts, von denen die meisten Teil einer Schenkung Federico Zeris sind, zeigen wiederkehrende thematische und stilistische Elemente, die im Rahmen der traditionellen römischen Porträtmalerei eingehend analysiert werden, wobei nicht versäumt wird, auch neue und interessante Aspekte hervorzuheben.
Der Katalog enthält technische Datenblätter mit der Transkription und Übersetzung der Inschriften - eine davon wird hier zum ersten Mal veröffentlicht -, sowie eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Porträts.