Online SammlungenStanzen des RaffaelSaal des Konstantins (1517-1524)

Erscheinung des Kreuzes

Schlacht an der Milvischen Brücke

Taufe Konstantins

Schenkung Roms

Gewölbe - Triumph der christlichen Religion

Virtuelle Besichtigung dieses Saales

Der für Empfänge und offizielle Zeremonien bestimmte Saal wurde möglicherweise nach Entwürfen des Meisters, der vor Fertigstellung der Arbeiten viel zu früh (1520) starb, von Raffaels Schülern ausgemalt. Der Name des Saals rührt vom römischen Kaiser Konstantin (306-337 n. Chr.), der als Erster die christliche Religion offiziell anerkannte und den Christen Freiheit in der Ausübung ihres Kults zugestand. An den Wänden sind vier Episoden aus dem Leben des Kaisers dargestellt, die den Sieg über das Heidentum und den Triumph der christlichen Religion belegen: die Erscheinung des Kreuzes, die Schlacht an der Milvischen Brücke, die Taufe Konstantins und die legendäre Schenkung Roms. Figuren großer Päpste, flankiert von den allegorischen Figuren der Tugenden vervollständigen die Dekoration des Raumes. Die ursprüngliche Balkendecke Leos X. (1513-1521) wurde unter Gregor XIII. (1572-1585) durch das heutige Gewölbe ersetzt, dessen Ausmalung von Tommaso Laureti im Auftrag des Papstes ausgeführt wurde. Im mittleren Feld ist der Triumph der christlichen Religion dargestellt. Die Arbeiten wurden 1585 unter Papst Sixtus V. (1585-1590) fertiggestellt.