Attische Hydria

Attische Hydria

Cerveteri um500 v.Chr.
Bemalte Keramik
Inv. 16450

Dieses Gefäß, das aufgrund seiner eigenwilligen Form als Wasserbehältnis und zum Wassertransport diente, ist in schwarzfiguriger Technik bemalt und wird der Gruppe von Leagros zugeschrieben. Oben sind Turnszenen zu sehen. Darunter auf dem Bauch zwei in thessalischem Stil gekleidete Reiter mit pétasos (Hut für die Reise mit breiter Krempe) und zwei Lanzen in der Hand. Die Beschriftungen teilen die Namen der Pferde mit: Thrasos (Mut) und Areté (Tugend), sowie zwei Namen von Jünglingen, Olympiodoros und Leagros, die beide als kalos (schön) bezeichnet werden.