Beweinung des toten Christus

Beweinung des toten Christus

Giovanni Bellini
(Venedig, um 1432 - 1516)
Beweinung des toten Christus,
1473 - 76
Öl auf Holz
107 x 84 cm
Inv. 40290

Das Gemälde bildete den oberen Teil des berühmten Altarbilds, das Bellini in den Jahren zwischen 1473 und 1476 für den Hauptaltar der Kirche S. Francesco in Pesaro ausführte. Das Altarbild befindet sich heute im Museum von Pesaro und stellt die Krönung der Jungfrau Maria innerhalb einer komplexen Reihe von Gemälden dar. Die Beweinung zeigt Maria Magdalena, Nikodemus und Joseph von Arimatea um den toten Christus versammelt. Die feierlich Komposition (die einen von unten nach oben weisenden Blickwinkel suggeriert) zeichnet sich durch die schmerzerfüllte, selbstvergessene Stimmung des Bildes und die innige, gefühlvolle Beziehung unter den Hauptfiguren aus.