Messe von Bolsena

Messe von Bolsena

Hier ist ein Ereignis dargestellt, das sich im Jahr 1263 in Bolsena in der Nähe von Orvieto abspielte: Während der von einem böhmischen Priester zelebrierten Messe tropfte bei der Wandlung das Blut Christi aus der Hostie und befleckte das Korporale. So wurden alle Zweifel des Priesters über die Transsubstantiation (d.h. die Verwandlung des Brotes und des Weines in den Leib und das Blut Christi in der Eucharistie) beseitigt. Das Wunder begründete das Fronleichnamsfest wie auch den Baubeginn des Domes von Orvieto, wohin das Korporale gebracht wurde. Julius II. (1503-1513) wohnt dem Wunder zur Rechten des Altars kniend mit seinen Verwandten, den Kardinälen Leonardo Grosso della Rovere und Raffaello Riario, Tommaso Riario und Agostino Spinola sowie unter Anwesenheit von Sänftenträgern seines Gefolges bei.