HomeBegegnungs-Raum

Sharing Conservation III
The social impact of conservation
A mission for the development of marginalised societies and cultures

Workshop

Der Workshop-Zyklus Sharing Conservation geht in die dritte Runde. Die Initiative, die das vatikanische Restaurierungs-Labor für Kunstwerke aus verschiedenen Materialien in Zusammenarbeit mit dem Ethnologischen Museum des Vatikans ins Leben gerufen hat, dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch im Bereich der Erhaltung und Restaurierung. Die Begegnung, die am Dienstag, den 18. November, in den Museumsräumen stattfinden wird, steht unter dem Motto „The social impact of conservation. A mission for the development of marginalised societies and cultures".
Anmeldungen zur Teilnahme an der Konferenz sind bis 5. November 2014 möglich.
Info



Freier Eintritt nach erfolgter Anmeldung.

Paul VI and the artists
„You are the custodians of beauty in the world"

Ausstellung

Im Rahmen der feierlichen Seligsprechung von Paul VI. widmen die Vatikanischen Museen der besonderen Beziehung, die dieser Papst zu den Künstlern und der Welt der Kunst hatte, eine Ausstellung: „Paul VI and the artists. You are the custodians of beauty in the world". Diese Ausstellung, die am 16. Oktober im Flügel Karls des Großen beginnt und von Francesca Boschetti betreut wird, zeigt eine Auswahl von Werken der Sammlung zeitgenössischer Kunst der Vatikanischen Museen.
Pressemitteilung



Eintritt frei (Mittwoch vormittag, sonntags und feiertags geschlossen).

Musei Vaticani. Le collezioni dei marmi antichi nelle fotografie di Massimo Listri
Fotoausstellung

Als Hommage an die klassische Bildhauerkunst stellen die Vatikanischen Museen die Fotos des Florentiner Meisters Massimo Listri vor, begleitet von der Veröffentlichung des Buches, das Antonio Paolucci dem begnadeten Kunstfotografen gewidmet hat: „Musei Vaticani. Le collezioni dei marmi antichi nelle fotografie di Massimo Listri", Edizioni Musei Vaticani.
Eine Auswahl der im Katalog enthaltenen Fotos wird vom 16. Oktober bis 2. Dezember in den Räumen des Kutschenhofes zu sehen sein.


Der Besuch ist in der Eintrittskarte der Vatikanischen Museen inbegriffen.

Aplar 5
Tagung

Am 18., 19. und 20. September 2014 stehen die Vatikanischen Museen ganz im Zeichen von Aplar 5: eine drei Tage dauernde Tagung zum Thema der Laseranwendung im Bereich der Restaurierung. Die Tagung, die nun schon zum fünften Mal abgehalten wird, behandelt die Möglichkeiten, Probleme und Resultate der Technologien, die aktuell im Bereich der Denkmalpflege eingesetzt werden. Kontakte



Anmeldungen für die Teilnahme können ab dem 30. Mai 2014 entgegengenommen werden.

The humility and courage that changed history
Johannes XXIII. - Johannes Paul II.
Ausstellung

The humility and courage that changed history" lautet das Motto der Foto-Ausstellung, die die Heiligsprechung der seligen Päpste Johannes XIII. und Johannes Paul II. begleitet. Die Ausstellung, eine Initiative der Vatikanischen Museen und des Vatikanischen Fernsehzentrums (CTV) des Osservatore Romano, zeigt ca. 120 Fotografien und einige Videos, die die Höhepunkte dieser zwei so einschneidenden Pontifikate Revue passieren lassen.
Eröffnung der Ausstellung: 24. April.

Pressemitteilung zur Ausstellung

Der Besuch ist in der Eintrittskarte der Vatikanischen Museen inbegriffen.

Verbum Domini II - the Word of the Lord
God's Word goes out to the Nations

Ausstellung

Am 2. April wird in den Räumen des Flügels Karls des Großen im Vatikan die Ausstellung VERBUM DOMINI II, God's Word goes out to the Nations eröffnet. Die Initiative des „Museums of the Bible", in deren Rahmen eine an seltenen Exponaten reiche Sammlung von Dokumenten und will durch eine reiche Sammlung von Dokumenten und Bibeltexten aus The Green Collection einem breiten Publikum die Geschichte der Heiligen Schrift nahe bringen.


Freier Eintritt zur Ausstellung.

Das Museum für profane Kunst von den Anfängen bis zur Zeit von Pius VI.
Studientag

Die Geschichte des Museums für profane Kunst – von den Anfängen bis zum Pontifikat von Pius VI. – und seine wertvollen Sammlungen stehen im Mittelpunkt des Studientages, den die Vatikanischen Museen am Montag, 16. Dezember, anbieten. Schwerpunkte der Begegnung, an der renommierte Wissenschaftler teilnehmen werden, sind: die Museografie des 18. Jahrhunderts, das archäologische Material der Sammlung und seine Herkunft, die Kupferstiche und Drucke des Nationalen Kupferstichkabinetts, die Medaillensammlung, die Schränke des Valadier und die sektoriellen Studien zu einigen Fundstücke-Kategorien.



Freier Eintritt gegen Vorlage der Programm.

Santiago Calatrava. Die Metamorphosen des Raumes
Ausstellung

Die Ausstellung „Santiago Calatrava. Die Metamorphosen des Raumes" ist ab Donnerstag, 5. Dezember, für Besucher geöffnet und ist in den weiten Räumen des Flügels Karls des Großen, der südlichen Kolonnade des Petersplatzes, aufgebaut. Die von den Vatikanischen Museen und dem Päpstlichen Rat der Kultur geförderte und von Micol Forti verantwortete Ausstellung zeigt anhand von 140 Werken das komplexe und vielförmige Kunstschaffen des berühmten Architekten und Ingenieurs spanischen Ursprungs.
Katalog Edizioni Musei Vaticani - Pressebericht



Freier Eintritt zur Ausstellung.

Das Kriegergrab von Tarquinia
Studientag

Die Präsentation des Buchbandes „Das Kriegergrab von Tarquinia" herausgegeben von A. Babbi und U. Peltz hat Anstoß für einen Studientag am 29. November um 15:00 Uhr gegeben; der von den Vatikanischen Museen und dem Deutschen Archäologischen Institut in Rom organisierte Tag wird die Ergebnisse einer systematischen und multidisziplinären Untersuchung gegenüberstellen von einem der bedeutendsten italischen Gräberkontexte um etwa 730 v. Chr., am Übergang von der Protogeschichte zur Geschichte.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Programm.

Biorestaurierung in den Vatikanischen Museen
Studientag

Bei Restaurierungen kann auch respektvolles Verhalten gegenüber der Natur und der Gesundheit geübt werden. Diesen sehr aktuellen Aspekt der Auseinandersetzung zwischen Kunst und Ethik stellt die neue Methode der „Biorestaurierung" ins Zentrum, der die Vatikanischen Museen einen Studientag am kommenden 10. Oktober widmen. Gefördert von der Werkstätte Gemälderestaurierung und vom Diagnoselabor für Konservierung und Restaurierung wird die Tagung Institutionen und verschiedene Erfahrungen gegenüberstellen.
Info: biorestauro.musei@scv.va



Freier Eintritt nach vorangegangener Anmeldung.

Archäologisches Areal im Garten der Mönche von St. Paul vor den Mauern
Eröffnung

Im Rahmen der Initiativen zum Jahr des Glaubens findet am 27. Juni die Eröffnung des archäologischen Areals statt, das von großem geschichtlichen und religiösen Interesse ist und zwischen den Jahren 2007 und 2009 im Garten der Mönche von St. Paul vor den Mauern ans Tageslicht gebracht wurde. Bei dem Forschungsprojekt, der Konservierung, der Restaurierung und der Inszenierung haben wichtige Institutionen, wie die Vatikanischen Museen, das Päpstliche Institut für Christliche Archäologie, die Università di Roma "Sapienza", sowie die Abtei und die Basilika von St. Paul vor den Mauern mitgewirkt. Die Ausgrabungsstätte wird den Pilgern und den Besuchern ab dem kommenden 1. Juli offen stehen.
Besucherinformation / Besucher-Leitweg



Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.


Restaurierung der Wagen aus dem Regolini-Galassi-Grab
Vorstellung der Restaurierung

Gut zwei Monate nach der Präsentation Etruscanning macht das berühmte etruskische Regolini-Galassi-Grab erneut von sich reden: Der Studientag am Dienstag, 18. Juni, wird von den Vatikanischen Museen und dem CNR-ISMA veranstaltet und widmet sich den Untersuchungen und der Restaurierung der drei antike Wagen, die als Grabbeigaben gefunden wurden. Die etruskischen Fahrzeuge werden wieder im Gregorianisch-Etruskischen Museum ausgestellt, um von den Besuchern in ihrer neuen Gestalt und Wiederherstellung bewundert zu werden.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Die Pietà im Petersdom
Zum Gedenken an den 21. Mai 1972
Studientag

Am 21. Mai 1972 wurde die Pietà von Michelangelo durch eine verrückte Tat verunstaltet. Zum Gedenken an diesen unglückseligen Tag, mehr als 40 Jahre später am 21. Mai 2013, organisieren die Vatikanischen Museen und die Bauhütte des Petersdoms einen Studientag, um die Geschichte der außerordentlichen und auch bahnbrechenden Restaurierungsmaßnahme für diese berühmte Marmorgruppe Revue passieren zu lassen.
Anmeldung: convegnopieta.musei@scv.va



Freier Eintritt nach vorangegangener Anmeldung.

Etruscanning
Projektpräsentation

Am 4. April um 10:00 Uhr stellen die Vatikanischen Museen das europäische Projekt „Etruscanning 3D" vor. Damit eröffnen sie die Installation der virtuellen Welt, die das CNR ITABC entworfen und entwickelt hat. Sie stellt die virtuelle Rekonstruktion des berühmten Regolini Galassi-Grabes in Cerveteri dar. Das berühmte Grab wurde im Jahr 1836 noch vollständig erhalten entdeckt und wird jetzt mit seinen im Gregorianisch-Etruskischen Museum im Vatikan aufbewahrten Grabbeigaben das erste Mal wieder vereint sein.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Allgemeiner Führer zur Vatikanstadt
Buchvorstellung

Aus der Zusammenarbeit dreier wichtiger Verlagshäuser, der Libreria Editrice Vaticana, Edizioni Musei Vaticani und der Editoriale Jaca Book, entsteht der erste und bisher einzige „Allgemeiner Führer zur Vatikanstadt". Das kleine, aber wertvolle Buch, an dem über 30 Fachleute mitgearbeitet haben und das in sechs Sprachen verfügbar ist, wird am Donnerstag, 14. Februar um 11:00 Uhr in den Vatikanischen Museen vorgestellt. Die Autoren und Herausgeber werden dabei anwesend sein.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.


Herity 2012
Wie wird das Kulturerbe vermittelt?

IV. Internationale Konferenz

In den Vatikanischen Museen findet am 5., 6. und 7. Dezember 2012 zum vierten Mal das internationale Treffen zum Kulturerbe statt, das HERITY Italia inzwischen seit sechs Jahren organisiert und dabei Wissenschaftler, Entscheidungsträger, Studierende und Bürger aus über 30 Ländern mit einbezieht. Die in einer Partnerschaft mit UNESCO, UN-WTO und ICCROM vorbereitete Tagung mit dem diesjährigen Titel „Wie wird das Kulturerbe vermittelt?" hat sich zum Ziel gesetzt, über eine vergleichende Analyse der verschiedenen Kommunikationsmittel, Strategien und erzielten Ergebnisse die Übertragungsqualität der kulturellen Botschaft zu evaluieren.


Eintritt nur nach Anmeldung bis zum 30. November 2012.

Ethnos
Vatican Museums Ethnological Collection

Katalogvorstellung

Ethnos, das ist der sprechende Titel des ersten Gesamtkatalogs, der die umfangreichen und vielschichtigen Ethnologischen Sammlungen in den Vatikanischen Museen beschreibt. Der Band ist mit einer reichen ikonographischen Dokumentation versehen und erscheint bei den Edizioni Musei Vaticani; die wirklichen Protagonisten sind dabei nicht die Objekte, sondern die Völker, die darin authentisch kulturell zum Ausdruck kommen.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Museen und Denkmäler im Krieg
1939 - 1945 London Paris Rom Berlin

Internationale Tagung

Die Tagung, die von den Vatikanischen Museen, der Galleria Nazionale di Arte Moderna in Rom und dem Verein ANISA organisiert und von Micol Forti und Teresa Calvano betreut wird, möchte diejenigen Ereignisse gegenüberstellen, die während des II. Weltkriegs Sammlungen in Museen und das Denkmalserbe der wichtigsten europäischen Hauptstädte betrafen. Es werden Situationen und Institutionen verglichen sowie die Reaktionen, die erfolgten um die historischen Stadtzentren zu schützen und Kunstwerke zu retten.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Ceramica greca a figure nere di produzione non attica
La collezione Astarita nel Museo Gregoriano Etrusco

Buchvorstellung

10 Jahre nach der ersten Veröffentlichung über die Sammlung Astarita im Gregorianisch-Etruskischen Museum erscheint nun in der Reihe Bemalte Antike Vasen des Vatikans ein neuer Band desselben Autors, Mario Iozzo. Er widmet sich der griechischen, schwarzfigurigen Keramik, die nicht aus attischen Werkstätten entstammt. Die Neuerscheinung wird am 6. November um 16:00 Uhr in den Vatikanischen Museen vorgestellt.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Perle del Concilio
dal tesoro del Vaticano II

Buchvorstellung

200 angesehene kirchliche und weltliche Persönlichkeiten kommentieren pointiert 365 Zitate aus den Dokumenten des Zweiten Vatikanischen Konzils. Das ist der Inhalt des neuen Buches „PERLE DEL CONCILIO – dal tesoro del Vaticano II" (Perlen des Konzils – aus dem Schatz des II. Vatikanischen Konzils), das unter dem Herausgeber, dem Theologen Marco Vergottini, im Verlag Edizioni Dehoniane Bologna erscheint. Die Buchvorstellung in den päpstlichen Gemäuern mit Worten von Kardinal G. Ravasi und A. Scola sowie dem Erzbischof B. Forte findet am Dienstag, 9. Oktober, in den Vatikanischen Museen statt.


Einlass nur mit Einladung.

Sharing Conservation II
Erde. Ethnographisches Kulturerbe. Die Materie Erde kennen, die kulturellen Identitäten bewahren, die Verantwortung für das Kulturerbe teilen

Workshop

Am 4. und 5. Oktober 2012 geht die von der Werkstatt für Kunstwerke in unterschiedlichen Materialien der Vatikanischen Museen organisierte Veranstaltung Sharing Conservation in die zweite Runde. Sie ist dieses Mal der Materie Erde und ihren Eigenschaften in den ethnographischen Sammlungen gewidmet. Der zweitägige Workshop bildet die Möglichkeit für einen intensiven, internationalen Austausch über verschiedene Ansätze der Konservierung im Lichte einer nachhaltigen Konservierung und Restaurierung.


Freier Eintritt nach erfolgter Anmeldung.



DIE ETRUSKER
Das heroische Ideal und der glänzende Wein

Präsentation der Ausstellung

Eine vatikanische Vorschau der großen und reichhaltigen Ausstellung über die etruskische Zivilisation in den Päpstlichen Museen, am Donnerstag, den 8. März. Die von den Kuratoren Alessandro Mandolesi (Universität Turin) und Maurizio Sannibale (Verantwortlicher für die Abteilung Etruskisch-Italische Antiquitäten in den Vatikanischen Museen) betreute Ausstellung wird ab dem 17. März im Palazzo Mazzetti di Asti zu sehen sein. 343, zum größten Teil bisher unveröffentlichte Objekte aus den Päpstlichen Sammlungen und den wichtigsten Museen Italiens werden zur Schau gestellt.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

VERBUM DOMINI
the Word of the Lord

Ausstellung

Anläßlich des 400. Jahrestages der Veröffentlichung der „King-James-Bible" wird am 1. März in den Ausstellungsräumen des Karl-der-Große-Flügels im Vatikan die Ausstellung VERBUM DOMINI, the Word of the Lord, feierlich eröffnet. Die Initiative steht unter dem Patronat des Päpstlichen Kulturrats. Er beabsichtigt durch eine reichhaltige und seltene Sammlung von Dokumenten und Bibeltexten aus The Green Collection ein großes Publikum der Geschichte der Heiligen Schrift nahe zu bringen.


Kostenloser Eintritt zur Ausstellung.

Giorgio Torraca
Kultur und Kreativität in der Denkmalerhaltung

Tagung

Die Vatikanischen Museen gehören zu den Förderern der Tagung am 3. Februar, die der vielschichtigen Persönlichkeit Giorgio Torraca gewidmet ist. Der große Wissenschaftler im Bereich der Restaurierung ist im September 2010 verstorben.


Freier Eintritt nach vorangegangener Anmeldung.

Religion, Nature and Art
Tagung

Dem Verhältnis zwischen Religion, Natur und Kunst ist eine Tagung am 13. und 14. Oktober gewidmet; sie wird vom Ethnologischen Museum der Vatikanischen Museen und von der International Society for the Study of Religion, Nature and Culture gefördert und organisiert. Das zweitägige Treffen möchte die Aufmerksamkeit der Natur gegenüber von Seiten der katholischen Welt unterstreichen. Es wird gezeigt, wie auch in anderen Kulturen und Religionen das ökologische Bewusstsein in der Kunst präsent ist.


Einlass nur mit Einladung.

Sharing Conservation
Ansatzvielfalt bei der Konservierung und der Restaurierung von Artefakten verschiedener Materialien
Studientag

Die Vatikanischen Museen sind Promoter von Sharing Conservation, eines internazionalen Studientags über den Wert der interdiziplinären Zusammenarbeit in der Konservierung von Werken aus verschiedenen Materialien im Zeichen eines erneuerten und anerkannten Ansatzes. Termin ist der kommende 4. Oktober nach vorangegangener Anmeldung.


Freier Eintritt nach erfolgter Anmeldung.

Der Mensch, das Gesicht, das Geheimnis. Meisterwerke der Vatikanischen Museen
Ausstellungspräsentation

Die Ausstellung, die 50 Werke ausgewählt aus allen pontifikalen Gallerien zur Schau stellt, ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen den Vatikanischen Museen und der Republik San Marino. Sie will dokumentieren, wie antike und moderne Künstler menschliche Gesichtszüge dargestellt haben und dabei damit gerungen haben, über das Gesicht auch die Seele zu zeigen. Die Ausstellung wird am 14. Juli in Anwesenheit der beiden Kuratoren, Antonio Paolucci und Giovanni Gentili, vorgestellt.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Ein wiederentdeckte Correggio
Der vatikanische Correggio vom Tryptichon der Santa Maria della Misericordia

Pressekonferenz

Die Vatikanische Pinakothek „entdeckt" dank der Recherchen und Untersuchungen, die von der Stiftung Il Correggio unter der Beratung des vatikanischen Diagnoselabors für Konservierung und Restaurierung ausgeführt wurden, einen Correggio „wieder". Am 27. Juni wird das Verfahren vorgestellt, das erlaubt hat, ihm die Handschrift des Gemäldes Christus Erlöser zuzuschreiben. per la Conservazione ed il Restauro.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

Himmlischer Glanz. Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna
Ausstellungspräsentation

Vatikanische Präsentation der Ausstellung „Himmlischer Glanz. Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna". Die Kuratoren, Arnold Nesselrath und Andreas Henning, stellen das Ausstellungsereignis vor, das in der Dresdner Pinakothek ausnahmsweise die beiden Hauptwerke Raffaels zusammen zeigt: die Sixtinische Madonna und die Madonna von Foligno, die aus Anlass des offiziellen Besuchs des Heiligen Vaters in Deutschland das erste Mal die Vatikanischen Museen verlässt.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.

TAMO. Das gesamte Abenteuer des Mosaiks
Pressekonferenz

Die Ausstellung TAMO wurde am 20. Mai im Komplex von San Nicolò in Ravenna eröffnet. Das gesamte Abenteuer des Mosaiks wird in den Vatikanischen Museen bei einer besonderen Veranstaltung jenseits des Tibers deutlich. Termin: Dienstag 14. Juni um 11:30 Uhr in der Sala Conferenze.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.


Das Genie Lorenzo Lotto enthüllt von Paolucci

Am Dienstag, 31. Mai, um 16:00 Uhr werden im Konferenzsaal der Museen durch die Worte des Direktors der Vatikanischen Museen und die Bilder des Regisseurs Luca Criscenti die Geheimnisse der Malerei eines im Kontext der Großen des italienischen 16. Jahrhunderts vollkommen anerkannten Künstlers gelüftet.


Freier Eintritt gegen Vorlage der Einladung.